IG BAU Münster-Rheine aktuell


Münster: Job auf Zeit für 26.800 Beschäftigte

IG BAU will Befristungen per Gesetz eindämmen

Münster, 12.06.2019
Ihr Job hat ein Verfallsdatum – und das oft ohne jeden Grund: In Münster haben derzeit rund 26.800 Beschäftigte einen befristeten Arbeitsvertrag. Das sind 17,1 Prozent aller Arbeitnehmer in der Stadt, wie die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mitteilt. Die Gewerkschaft beruft sich dabei auf Angaben aus dem aktuellen Mikrozensus. „Es kann nicht sein, dass Unternehmer trotz der guten Lage am Arbeitsmarkt weiterhin so stark auf Befristungen setzen. Die Bundesregierung muss jetzt mit ihrem Versprechen Ernst machen und Zeitverträge per Gesetz eindämmen“, fordert Detlev Hopp von der IG BAU Münster-Rheine.  weiterlesen

Schaden in Millionen-Höhe

Schwarzarbeit im Visier des Zolls / IG Bau: „Wichtiges Zeichen der Abschreckung“

Kreis Steinfurt, 29.05.2019
Das Risiko für Baufirmen im Kreis Steinfurt, bei illegalen Praktiken vom Zoll erwischt zu werden, ist gestiegen. Davon geht die IG Bauen-Agrar-Umwelt ( IG BAU ) aus. Die Gewerkschaft beruft sich hierbei auf Angaben des Bundesfinanzministeriums, das für Zollkontrollen zuständig ist. Wie der IG Bau-Bezirksverband Münster-Rheine berichtet, habe das Ministerium auf Anfrage der Bundestagsabgeordneten Beate Müller-Gemmeke (Grüne) konkrete Zahlen genannt: Danach leitete das auch für den Kreis Steinfurt zuständige Hauptzollamt Münster 2018 in der gesamten Region 238 Ermittlungsverfahren wegen hinterzogener Steuern oder geprellter Sozialabgaben auf dem Bau ein – das sind 5,8 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Schaden wird mit rund 1,7 Millionen Euro beziffert. Insgesamt hätten die Zöllner im vergangenen Jahr 316 Bauunternehmen (plus 16,2 Prozent gegenüber 2017) kontrolliert.  weiterlesen

Juristische Hilfe für Handwerker und Reinigungskräfte in Münster

Rechtsexperten der IG BAU Münster-Rheine halfen 1.500 Mal

Münster, 26.04.2019
Geprellte Löhne, unerlaubte Kündigungen, verwehrte Urlaubstage: Wegen Streitigkeiten im Job waren die Rechtsberater der IG BAU Münster-Rheine im vergangenen Jahr stark gefragt. Insgesamt 1.500 Mal kamen die Juristen der Gewerkschaft in der Region zum Einsatz. „Nicht gezahlte Löhne, fehlende Weihnachts- oder Urlaubszahlung – gerade beim Thema Geld gab es in Münster viele Streitfälle. Sie betrafen besonders das Bau- und Reinigungsgewerbe“, berichtet der IG BAU-Bezirksvorsitzende Detlev Hopp.  weiterlesen

IG BAU: Mindestlohn gestiegen für 2.100 Bauarbeiter in Münster

15,20 Euro pro Stunde ist neue Untergrenze auf dem Bau

Münster, 21.03.2019
Mehr Geld für Maurer & Co.: Die 133 Bauunternehmen in Münster müssen Facharbeitern nun mindestens 15,20 Euro pro Stunde zahlen. So hoch liegt ab März
der Mindestlohn in der Branche. Auch angelernte Kräfte haben damit Anspruch auf 43 Euro mehr im Monat, wie die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mitteilt. Die Lohnuntergrenze ist für alle Baubetriebe ein Muss. Sie beschäftigen nach Angaben der Arbeitsagentur hier 2.100 Menschen.  weiterlesen

Münsteraner Altbauten sollen klimafreundlicher werden

1.900 Sanierungen im letzten Jahr | IG BAU: „Viel Nachholbedarf“

Münster, 12.03.2019
Fehlende Wanddämmung, nicht isolierte Dächer, alte Fenster: Unsanierte Gebäude lassen nicht nur die Heizkosten steigen, sie belasten auch das Klima.
Altbauten drücken auf die CO2-Bilanz in Münster, sagt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt. Nach Informationen der IG BAU stammen rund 33.600 Wohngebäude aus der Zeit vor 1979. Damit sind 64 Prozent aller Wohnhäuser in der Stadt mindestens 40 Jahre alt, so die Bau- und Umweltgewerkschaft, die sich dabei auf Zahlen des Statistischen Bundesamtes beruft.  weiterlesen

Münsteraner Beschäftigte im Schnitt 15 Tage krank im Jahr

IG BAU: Stress und Überstunden lassen Krankenstand steigen

Münster, 19.02.2019
Grippe zum Winterende, Rückenbeschwerden, Unfall am Arbeitsplatz: In Münster waren Beschäftigte im vorletzten Jahr durchschnittlich 15 Tage lang
krankgeschrieben. Das geht aus der Statistik der Betriebskrankenkassen (BKK) hervor. Auf deren Gesundheitsreport hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) verwiesen. Der Krankenstand – also der durchschnittliche Anteil der Krankgeschriebenen pro Tag – lag hier zuletzt bei 4,1 Prozent. Damit liegt die Stadt unter dem bundesweiten Schnitt von 4,9 Prozent.  weiterlesen

Kalender


<Juni  2019>
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930